Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness
SUCHE
[ivory-search id="594319" title="AJAX Community"]
DEIN MAGAZIN RUND UM GEWICHTHEBEN, KRAFTSPORT UND FITNESS

IWF ruft „Street Weightlifting Competition” ins Leben

Am morgigen Samstag findet in Lausanne, Schweiz, unter freiem Himmel das erste Mal eine „Street Weightlifting Competition“ statt. Der internationale Gewichtheberverband (IWF) hat dieses Event ins Leben gerufen, um die Sportart Gewichtheben so populärer und nahbarer zu machen.

„Dieses Format kann das Gewichtheben in die Stadtzentren bringen und den Spaß und Wettkampfgeist unseres Sports zeigen“, sagt IWF-Interims-Präsident Mike Irani. Am morgigen Samstag findet in Lausanne, Schweiz, im Quartier du Flon das erste Mal ein Straßenwettkampf statt, bei dem 14 Athleten und Athletinnen, jeweils zwei aus einem Land, in gemischten Teams gegeneinander antreten werden.

Und die teilnehmenden Heber und Heberinnen gehören zu den ganz großen Namen. So werden ein Olympiasieger aus Katar, ein Weltmeister aus Kolumbien und zahlreiche europäische Athletinnen und Athleten in der „olympischen Hauptstadt“ Lausanne die Langhantel über ihre Köpfe bringen. Eine der teilnehmenden Athletinnen ist die Schweizerin Scheila Meister, die es toll findet, dass der erste Straßenwettkampf in der Schweiz stattfindet.

„Hier in der Schweiz ist Gewichtheben nicht so groß und ich denke, es wird die Leute anziehen und könnte die Präsenz vom Gewichtheben hier steigern. Und ich finde es toll, dass so viele Athleten und Athletinnen hierhergekommen sind. Es hat ein wenig CrossFit-Style im Team anzutreten und bringt neuen Wind in den Sport.“

Scheila Meister

Die gemischten Zweierteams werden morgen nach dem Rundlaufprinzip heben, d. h. sie müssen alle ihren ersten Versuch absolvieren, bevor sie zum zweiten Versuch übergehen. Zwei Minuten haben die Athleten und Athletinnen jeweils Zeit, um sich vorzubereiten, und anschließend zwei weitere Minuten, um ihre beiden Versuche zu absolvieren. Falls ein Versuch missglücken sollte, zählt das für das Team, nicht nur für den Einzelnen.

Die sieben Teams setzen sich aus Fabio Pizzolato und Martina Bomben für Italien, Garance Rigaud und Romain Imadouchene für Frankreich, Bernadette Werle und Dominik Certov für Österreich, Yannick Tschan und Scheila Meister für die Schweiz sowie Sabine Kusterer und Ruben Hofmann für Deutschland zusammen. Zudem wird es ein internationales Team geben, das Lesman Paredes und Fraer Morrow bilden.

Scheila Meister freut sich, dass der erste Straßenwettkampf in der Schweiz stattfindet.

Das letzte der sieben Teams wird ein Botschafterteam sein, das sich aus Meso Hassona und Yasmin Stevens zusammensetzt. Denn im Zuge der Verkündigung des Straßenwettkampfes hat die IWF auch ein Athleten-Botschafterprogramm ins Leben gerufen. Für dieses wurden vier Spitzensportler als „Vorbilder“ gewählt, um einen gleichberechtigten, fairen und sauberen Sport zu fördern und zu stärken. Eine dieser Botschafter ist der erste olympische Goldmedaillengewinner von Katar, Meso Hassona. Ebenso wurden Yasmin Stevens aus Malta, Hidilyn Diaz von den Philippinen und der Kolumbianer Lesman Paredes für diese wichtige Aufgabe ausgewählt.

[yop_poll id=“6″]

Gewichtheben neu präsentieren

Mit der Einführung des Straßenwettkampfes verspricht sich die IWF, Gewichtheben neu zu präsentieren und die Sportart einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Dass dies mehr als notwendig ist, machte Jean-Marc Exhenry, ein Spezialist für Geschäftsentwicklung des Verbandes und treibende Kraft für dieses Event, den IWF-Mitgliedern auf einem Kongress im Januar deutlich.

Und auch Meso Hassona, der in Tokio im vergangenen Jahr Katars erster Olympiasieger wurde, unterstützt den neuen Wettbewerb. Er wäre davon begeistert und fühle sich geehrt, dass er dem Sport und der Gewichtheber-Gemeinschaft bei diesem Event etwas zurückgeben könne. Meso gehört zu den bekanntesten Athleten, die am morgigen Samstag in Lausanne antreten werden. Doch auch Yasmin Stevens, die von allen 14 Athleten und Athletinnen zu den präsentesten Heberinnen in den sozialen Medien gehört, steigert den Bekanntheitsgrad der Veranstaltung.

Yasmin Stevens nimmt zusammen mit Meso Hassona als Botschafter Team am Straßenwettkampf teil.

„Ich freue mich darauf, bei diesem einzigartigen Event, bei der wir alle für Gleichheit, Vielfalt und sauberen Sport zusammenkommen, zu den Besten im Gewichtheben zu gehören“, sagt die Botschafterin aus Malta. Mit rund 140.000 Followern auf Instagram ist sie die Athletin mit der größten medialen Reichweite und genau die ist für die Sportart Gewichtheben entscheidend. Denn in den vergangenen zwei Jahrzehnten hinkte sie in Bezug auf die Präsenz in den sozialen Medien hinterher und das will die IWF nun ändern.

Ein erster Schritt soll der morgige Straßenwettkampf sein, der vom schwedischen Ausrüstungshersteller Eleiko gesponsert wird. „Dieses Event bringt eine aufregende neue Dynamik sowie Energie in den Sport und wird zweifellos mehr Menschen dazu inspirieren, Gewichtheben auszuprobieren und eine Leidenschaft für Krafttraining zu entfachen“, sagt Eleiko-Geschäftsführer Erik Blomberg gegenüber Inside the Games.

Die Hoffnung ist zudem, dass sich neben Ursula Papandrea, der Direktorin für internationale Beziehungen von USA Weightlifting, und IWF-Funktionären auch einige Gäste aus dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Lausanne einfinden werden, um den Straßenwettkampf zu verfolgen.

Wer nicht vor Ort ist, das Event aber trotzdem verfolgen möchte, kann sich den Wettkampf per Livestream angucken. Die IWF plant die Veranstaltung sowohl über Facebook als auch YouTube zu streamen.

Livestram auf YouTube

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
[simple-author-box]
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!