Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness
SUCHE
[ivory-search id="594319" title="AJAX Community"]
DEIN MAGAZIN RUND UM GEWICHTHEBEN, KRAFTSPORT UND FITNESS

Meso Hassona und Yazmin Stevens gewinnen als Botschafter Team erste „Street Weightlifting Competition“

Der erste Straßenwettkampf im Gewichtheben ist in den Büchern. Als Sieger gingen in Lausanne, Schweiz, am gestrigen Samstag das Botschafter Team, das sich aus dem Olympiasieger Meso Hassona und der Malteserin Yazmin Stevens zusammensetzte, von der Plattform.

In den Straßen von Lausanne konnten die Bummler am gestrigen Samstag noch etwas anderes betrachten als nur Schaufenster. Aufgrund des schlechten Wetters zwar unter einem kleinen Zelt und drei Stunden früher als geplant, aber dennoch im freien und in der Öffentlichkeit nahmen insgesamt 14 Athleten und Athletinnen in sieben gemischtgeschlechtlichen Teams an der ersten „Street Weightlifting Competition“ in der Geschichte teil. „Der Wettkampf war wirklich toll und er hat viel Spaß gemacht. Im Vergleich zu anderen Wettkämpfen hatten wir viel mehr Zeit zwischen den Versuchen, das hat mir und den anderen gefallen. Und auch der Kontakt zu den anderen Athleten und Athletinnen war dadurch viel enger und es entstand eine richtige Community“, resümiert die Schweiz-Athletin Scheila Meister

Als Sieger des Events taten sich Olympiasieger Meso Hassona und die Malteserin Yazmin Stevens, die vor zehn Tagen vom internationalen Gewichtheberverband (IWF) zu Athleten-Botschaftern ernannt worden waren und beim IWF-Straßenwettkampf als Botschafter Team antraten, hervor.

Neben des Botschafter-Teams ging in Lausanne ein internationales Team, das aus dem Kolumbianer Lesman Paredes sowie der Britin Fraer Morrow bestand, und fünf Länderteams, die Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und das Gastgeberland Schweiz vertraten, an den Start.  

Während es für die britische 55-kg-Heberin Morrow am gestrigen Samstag mit 201 kg eine neue Zweikampfbestleistung beim Straßenwettkampf zu bejubeln gab, ging Paredes, der von der IWF ebenfalls zum Athletenbotschafter ernannt worden war, nach einer Hüftoperation seine Versuche langsam an. Er blieb bei 130 kg im Stoßen, was 75 kg weniger entsprach als er bei seinem Weltmeistertitel im Dezember vergangenen Jahres gehoben und damit Meso dort auf Rang zwei verwiesen hatte.

Die Britin Fraer Morrow stellte beim Straßenwettkampf eine neue Bestleistung im Zweikampf auf.

Letztgenannter bewegte indes die größte Last, er stieß in seinem letzten Versuch 215 kg über den Kopf und freute sich merklich über dieses Ergebnis. Damit setzten sich Meso und Stevens mit insgesamt 230 kg im Reißen, 305 kg im Stoßen und damit einer Zweikampfleistung von 535 kg (891,9 Robi-Punkte) durch und gewannen den ersten IWF-Straßenwettkampf.

Der Kampf um Rang zwei entschied sich dann zwischen dem deutschen und dem italienischen Team. Obwohl Ruben Hofmann und Sabine Kusterer mit 275 kg eine bessere Zweikampfwertung im Stoßen als die Italiener Fabio Pizzolato und Marina Bomben (270 kg) erreichen konnten, setzten sich die Südeuropäer aufgrund der leichteren Gewichtsklassen am Ende mit 810,9 zu 807,3 Robi-Punkten gegen die Deutschen durch.

Olympiasieger Meso Hassona und Yazmin Stevens gewinnen als Ambassador-Team überlegen den ersten Straßenwettkampf im schweizerischen Lausanne.

IWF feiert neues Hauptquartier in der Schweiz

Ein weiterer Grund, dass in den vergangenen Tagen IWF-Funktionäre sowie -Mitglieder in der Schweiz zusammengekommen waren, war neben des Straßenwettkampfes auch die Feier des neues IWF-Hauptquartiers im Maison du Sport International. Das Büro der IWF war bereits vor einigen Jahren von Ungarn in die Schweiz gezogen, doch konnte die Einweihung aufgrund der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden. So waren bereits am Freitag zahlreiche IWF-Mitglieder im neuen Hauptquartier zusammengekommen, um den neuen Sitz einzuweihen.

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
[simple-author-box]
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!