Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness
SUCHE
[ivory-search id="594319" title="AJAX Community"]
DEIN MAGAZIN RUND UM GEWICHTHEBEN, KRAFTSPORT UND FITNESS

Welcome to the team – Moritz Fiebig

Moritz Fiebig ist Weltmeister der funktionalen Fitness, Besitzer von zwei Boxen und „Fittest in Germany“. Sein Wettkampfjahr 2021 bietet nur einen Vorgeschmack dessen, was der 26-Jährige in den kommenden Jahren noch erreichen will.

Gerade einmal rund fünf Jahre ist es her, dass Moritz Fiebig das erste Mal seinen Weg zu Sankt Pauli Athletik fand. Der heute 26-Jährige betrieb zu diesem Zeitpunkt Natural Bodybuilding und absolvierte ein duales Studium zum Fitnessökonom. „In meinem Studium wurde ich von einem CrossFit-Coach angesprochen und habe daraufhin im Jahr 2016 mein erstes Training bei Sankt Pauli Athletik absolviert“, blickt Fiebig zurück. Schon damals hatte er zahlreiche Stunden in Fitnessstudios verbracht, bei Sankt Pauli Athletik sollten nun aber noch viele weitere hinzukommen.

Schnell fand Fiebig Gefallen am funktionalen Training, wurde Coach bei Sankt Pauli Athletik und später auch Inhaber des Gyms aus Hamburg, das dort seinen Mitgliedern an zwei Standorten ein funktionales Training anbietet.

Seitdem ist der Name Moritz Fiebig bekannt geworden und das nicht nur in Deutschland. Sein Ehrgeiz ist groß und das zeigt sich auch in seinen Erfolgen. „Ich wollte immer der Beste aus der Box sein, dann der fitteste Deutsche“ – und das gelang dem 26-Jährigen dann auch in diesem Jahr. Bei dem CF Lowlands Throwdown, einem Wettkampf der CrossFit Semifinals, war er auf dem neunten Platz gelandet. Dies reichte zwar leider nicht für die Qualifikation bei den CrossFit Games, doch kürte er sich damit zum „Fittest in Germany“.

Und dieser nationale Titel eröffnete dem Hamburger noch ganz andere Wege. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen des vergangenen und laufenden Jahres wurde er für die IF3 World Championship 21, der offiziellen Weltmeisterschaft der funktionalen Fitness in Schweden, nominiert und dort machte er sich mehr als nur einen Namen. Mit fünf Top-Ten-Platzierungen von sechs zu absolvierenden Tests sowie zwei ersten Plätzen in Test eins und fünf landete Fiebig am Ende nicht nur auf dem Podium, sondern kürte sich auch noch zum Weltmeister der funktionalen Fitness.

„Dieser Erfolg bedeutet mir extrem viel, weil ich einige Athleten, die das Ziel der CrossFit Games bereits erreicht haben, hinter mir lassen und somit mir selbst beweisen konnte, dass ich alles schaffen kann. Zudem habe ich sehr viel Zuspruch aus vielen Ländern bekommen und das ist schon eine sehr erfüllende Bestätigung.“

Und auch bei international bekannten CrossFit-Wettkämpfen gehört er mittlerweile zu den Großen. So sah man den 26-Jährigen vor knapp zwei Wochen bei den renommierten Dubai CrossFit Championships zusammen mit Games-Athleten wie Jeffrey Adler und Lazar Dukic auf der Wettkampffläche stehen. „Ich wurde zu diesem Wettkampf eingeladen und habe dort tolle Erfahrungen sammeln können und viele Bekanntschaften gemacht. Zudem habe ich mir so dieses Jahr noch einmal bewiesen, dass ich zu den großen Jungs gehöre und meinen Platz dort habe.“

Und dass sich Fiebig mit diesem Wettkampf nicht zufrieden zeigt, zeugt von seinem großen Ehrgeiz. „Ich habe in Dubai viele kleine Fehler gemacht. So habe ich die 165kg beim Clean & Jerk nicht ausstoßen können. Dennoch gehört die Einladung zu den Championships neben dem ersten Platz bei der Weltmeisterschaft, dem Titel „Fittest in Germany“ sowie den Podiumsplätze in den vergangenen Jahren beim German Throwdown zu meinen größten Erfolgen. Die CrossFit-Szene hat mich nun auf dem Schirm.“

Moritz Fiebig wurde als einziger deutscher Teilnehmer zu den Dubai CrossFit Championships,
einem renommierten internationalen Wettkampf, eingeladen.

Ziel die CrossFit Games

Der Titel „Fittest in Germany“ sei der erste große Schritt auf seiner Reise gewesen. Nun liegt der Fokus auf den CrossFit Semifinals, die im Mai und Juni nächsten Jahres stattfinden werden. „CrossFit besitzt so viele verschiedenen Facetten und Bereiche, in denen man sich verbessern muss. Und auch wenn ich ein bomben Wettkampf-Jahr 2021 hatte, bleibt das Ziel die Teilnahme an den CrossFit Games und dafür trainiere ich jeden Tag hart.“ Ab sofort hat Fiebig für dieses Ziel nun einen starken Partner an seiner Seite. „Mit dem Weightlifting Shop verspreche ich mir einen qualitativ hochwertigen Partner mit den besten Produkten und einer super Community an meiner Seite. Mit ihm habe ich eine Brand in meinem Rücken, die genau zu mir passt“!

Wir wünschen Moritz Fiebig nur das Beste für seine Zukunft sowie sportliche Karriere und werden euch darüber auf dem Laufenden halten!

[simple-author-box]
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

FOLGE UNS AUF FACEBOOK

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!

NICHTS MEHR VERPASSEN!

DAS ERWARTET DICH:
  • Wöchentliche Updates zu unseren Produkten
  • Athletenreviews
  • kostenloser Content rund um das Gewichtheben
  • 48 h Exklusiver Early Access Zugang zu ausgewählten Key-Produkten!